google analytics app

Google Analytics App für Android: Website-Tracking für unterwegs

Google launcht eine neue Version der offiziellen Analytics App

Seit einigen Montan nutze ich bereits die kostenlose Analytics App auf meinem Android Handy. Damit kann ich überall und jederzeit die Trafficströme auf meinen Websites beobachten: auf der Couch vor dem Fernseher, in der Straßenbahn oder sogar am Strand während des Urlaubs. Anfang dieser Woche verkündete Google den Launch einer neuen App-Version. Sie soll jetzt visuell noch aufgeräumter sein und eine erweiterte Funktionalität haben. Hier die versprochenen Highlights:

  • Ein komplett neues Aussehen und eine verbesserte Usability, ideal für Tablets und Handys
  • Neue Visualisierung, die sich automatisch an die Größe des Bildschirms anpasst
  • Seitennavigation für den schnellen Zugriff auf die Berichte
  • Spezielle Reportings für Web- und App-Datenansichten
  • Eine Übersicht, die die Kennzahlen aus allen Reportings zusammenfasst
  • Tiefere Analysemöglichkeiten durch ein dimensionsbasiertes Drill-Down in den meisten Berichten
  • Bessere Echtzeit-Reportings
  • Erweiterte Segmente für die weiteren Datenanalysen

 

GA App Übersicht

GA App Übersicht

Google Analytics App-Download

Die App kann man kostenlos auf jedem neuen Andoid-Handy (4.0 oder höher) herunterladen und installieren. Als Hersteller ist bei der App Google Inc. angegeben. Jedes Android-Handy ist bereits mit einem oder mehreren Google-Konten verknüpft. Nach der Installation der App kann man auswählen, auf die Daten von welchem Konto man nun zugreifen möchte.

Es kommt also darauf an, mit welchem Google-Nutzer das Analytics-Konto verbunden ist. Mit diesem Nutzernamen sollte man sich also auch in der App anmelden. Danach kann man sich jederzeit wieder abmelden und mit einem neuen Nutzer anmelden. Man sollte jedoch beachten, dass wenn man in den zentralen Geräteeinstellungen das Google-Konto von seinem Handy löscht, dann geht auch die App-Verknüpfung mit dem jeweiligen Google-Nutzer flöten.

Wenn man die App einmal installiert und mit dem richtigen Account verknüpft hat, dann bleibt man per default immer eingeloggt und hat mit einem Fingerklick immer Zugriff auf die aktuellsten Webdaten.

Webanalyse mit dem Handy: Anwendungsbeispiel

Die neue App von Google bietet ein paar neue Filterungs- und Segmentierungsmöglichkeiten im Vergleich zu dem alten Produkt. Ich zeige es am Beispiel eines Seiten-Reportings. Hier kann ich sowohl die Metriken als auch die Dimensionen variieren:

Funktionen Reporting Seitenaufrufe

Funktionen Reporting Seitenaufrufe

Über das Zahnrad-Symbol in der Graphik lässt sich die Zeitskala ändern, zum Beispiel von den Tagen auf Monate.

Eine sehr wertvolle Weiterentwicklung der App sind die Erweiterten Segmente. Diese kann man durch einen Klick auf den Menü-Button des Handys aufrufen:

Seitenaufrufe Segmente

Seitenaufrufe Segmente

Durch die Nutzung eines erweiterten Segments und die Verwendung einer neuen Metrik in dem Seiten-Reporting kann ich die folgende Auswertung erstellen: die Besuchzeit auf den einzelnen Seiten bei den Nutzern, die mit einem mobilen Endgerät meine Seite aufgerufen haben:

Durchschnittliche Besuchzeit Mobil

Durchschnittliche Besuchzeit Mobil

Was die mobile GA App nicht kann

Die App ist konzipiert, um dem Webanalysten sehr schnelle grundlegende Daten-Insights zu liefern. Komplexe Datenauswertungen mit den eigenen erweiterten Segmenten und den eigenen Reportings sind mit der App nicht möglich. Die kleine Bildschirmgröße würde das lange akribische Arbeiten mit den Zahlen ja auch ziemlich erschweren. Deswegen hat die Analytics App seine Grenzen, was die Datenverfügbarkeit angeht. Die Daten werden auf einem relativ hohen allgemeinen Niveau aggregiert. Außerdem ist der gesamte administrative Bereich (Nutzerverwaltung, Einstellungen) in der App nicht verfügbar.

Zudem ist mir aufgefallen, dass die Daten in der Webbrowser-Version ein Tick aktueller sind als in der App. Hier eine Tabelle mit den Abweichungen zwischen GA-App und Desktop-Variante, die bei meinem kleinen Test rausgekommen waren:

Abweichungen Google Analytics App vs. Webbrowser
App Webbrowser Delta absolut Delta in %
Besucher 181 184 3 0,5
Besuche 194 195 1 0,5
Seitenaufrufe 297 302 5 1,6

Die Daten beziehen sich auf den laufenden Tag. Die Zahlen der vergangenen Tage stimmten stets eins zu eins überein. Interessant ist auch, dass die Echtzeit-Daten in den beiden Google Analytics-Varianten immer identisch waren – hier scheint also die Synchronisierung der Daten etwas besser zu funktionieren.

Fazit und alternative Apps für Google Analytics

Das Produkt von Google gehört zu den Top 5 der meistgenutzten Apps auf meinem Sony Xperia P. Ich finde die App sehr cool und nützlich. Für die künftige Weiterentwicklung wünschte ich mir mehr Individualisierungsmöglichkeiten: zum Beispiel Zugriff auf eigene Reportings, die man in der Webbrowser-Variante angelegt hat.

Neben der offiziellen Google-App gibt es eine Reihe anderer alternativer Anwendungen für Google Analytics. Wer einen iPhone nutzt oder sich bessere Graphiken wünscht, kann in einem Artikel von Suchradar fündig werden. Hier wurde ein Test der besten Google Analytics Apps veröffentlicht:
http://www.suchradar.de/magazin/archiv/2012/5-2012/google-analytics-apps.php